Saison-Rückblick 2015/16

Die Schwimmer aus den Leistungsgruppen 1 und 2 des SV Ottobrunn waren in dieser Saison auf bis zu 14 regionalen, überregionalen und internationalen Wettkämpfen, um sich für die Oberbayerischen, die Bayerischen und die Süddeutschen
Meisterschaften zu qualifizieren. Dazu trainierten die Athleten 5 bis 6 mal pro Woche - in den Schulferien teilweise sogar zweimal täglich. Das Trainerteam der Leistungsgruppen 1 und 2 - Marion Purschke, Ute Schäfer, Tom Diller, Harry Lindner
und Dimi Goudinoudis gelang es so auf den Oberbayerischen Meisterschaften 21 Schwimmer zu melden und 11 Medaillen zu gewinnen.

Süddeutsche Meisterschaften in Wetzlar

Für die Süddeutschen Meisterschaften konnten sich in diesem Jahr sieben Schwimmer des SV Ottobrunn qualifizieren.
Felix Beckering, Fabian Komma, Fabian Mende, Julius Platzer, Birte Schiemann, Carolin Seeger und Lorie Seranski schafften die harten Pflichtzeiten und den Sprung nach Wetzlar.
Von Freitag bis Sonntag traten die Schwimmer im Mehrkampf, aber auch in den Einzeldisziplinen an und erreichten hervorragende Ergebnisse zwischen Platz 4 und Platz 14 im Mehrkampf. In einzelnen Disziplinen des Mehrkampfs, der aus 5
verschiedenen Disziplinen besteht, konnte sogar Platz 3 in Süddeutschland erreicht werden. Das war ein großartiger Erfolg für alle!

BAYERISCHE MEISTERSCHAFTEN VOM 22. BIS 24. JULI

Das Ende der Saison wird wie jedes Jahr durch die Bayerischen Meisterschaften am letzten Wochenende vor den Sommerferien markiert. In Würzburg traten in diesem Jahr 6 Schwimmer des Schwimmvereins Ottobrunn an, denen es gelungen war die strengen Pflichtzeiten zu erfüllen. Dabei traten die Schwimmer in den verschiedensten Disziplinen an: von 400 Meter Freistil, über 200 Brust bis hin zum Sprint über 50 Meter Schmetterling war so gut wie jede Disziplin des Schwimmsports vertreten. Viele neue persönliche Bestzeiten und sogar zwei Medaillen für Julius Platzer über 50 Meter Delphin (Platz 2) und über 50 Meter Rücken (Platz 3) rundeten die Saison ab.

Drucken