• Home
  • SV Ottobrunn 1970 e.V.
  • Nachrichten
  • Schwimmverein Ottobrunn: Dritter Platz im Bayernfinale für die D-Jugend männlich

Schwimmverein Ottobrunn: Dritter Platz im Bayernfinale für die D-Jugend männlich

Am Wochenende 01.11. – 02.11. fand in Bayreuth das 55. DMSJ Landesfinale Bayern statt.

Der Schwimmverein Ottobrunn reiste mit 4 Mannschaften an, jeweils D-Jugend weiblich und männlich und C-Jugend weiblich und männlich. Vorher mussten die Bezirksfinals noch erfolgreich absolviert werden um sich dafür zu qualifizieren.

Jede Mannschaft hat im Landesfinale alles gegeben um das Ziel zu erreichen, sich um einen Platz zu verbessern oder den Platz zu halten. 

Die D-Jugend männlich ging mit dem 3. Platz ins Rennen mit einer Zeit von 25:47,44 Minuten. 

Sie kämpften wacker und beendeten das Finale 25:22,71 Minuten. Eine Verbesserung um 25 Sekunden bedeutete den 3. Platz, Herzlichen Glückwunsch dazu. Trainer des Teams ist Dimitris Goudinoudis.

Die D-Jugend weiblich ging als 7. ins Finale in 27:13,29 Minuten. Sie verbesserten sich um 45 Sekunden und erreichten den 5. Platz mit einer Zeit von 26:28,53 Minuten. Auch hier war eine sehr starke Mannschaftsleistung zu sehen! Trainer des Teams ist Christiane Mayer-Plaep.

Die C-Jugend weiblich ging mit einer Zeit von 26:13,13 Minuten und als 5. ins Finale. Sie beendeten mit einer starken Leistung das Bayernfinale mit dem 4. Platz und 25:26,19 Minuten. Unsere C-Mädels verbesserten sich um 47 Sekunden. Trainer des Teams ist Uwe Werkhausen.

Die C-Jugend männlich qualifizierte sich als 7. für das Bayernfinale mit einer Zeit von 26:55,23 Minuten. Sie hatten die größte Leistungssteigerung zu verzeichnen und beendeten das Finale 48 Sekunden schneller als im Bezirksfinale mit 26:07,55 Minuten und belegten den 6. Platz. Trainer des Teams ist Dimitris Goudinoudis.

Wir gratulieren jeder Mannschaft zu den erzielten Plätzen. Die Trainer sind mit den Leistungen sehr zufrieden und freuten sich mit den Mannschaften!

Bild: 

D-Jugend männlich mit den Schwimmern Felix Beckering, Fabian Mende, Julius Platzer und Adam Webb.

Schwimmverein Ottobrunn

Dirk Opavsky

Drucken